Sprechstunde

Sprechstunde

Wir sind zu folgenden Zeiten für Sie da:

 

Montag, Dienstag & Donnerstag   8:15 - 12:00  und 14:15 - 17:30

 

Mittwoch & Freitag                          8:15 - 12:00

Außerhalb der Sprechstunde erreichen Sie uns in dringenden Fällen unter

Tel. 01522-4461892 oder Sie wenden sich an den Kinderärztlichen Notdienst.

 

Um unnötige Wartezeiten zu vermeiden, haben wir eine Terminsprechstunde.

 

Wir bitten Sie daher, möglichst für jeden Besuch einen Termin zu vereinbaren, auch bei akut aufgetretenen Erkrankungen.

 

In dringenden Fällen erhalten Sie auf jeden Fall einen Termin für denselben Tag. Wir möchten Ihnen damit ersparen, mit einem akut kranken Kind unnötig lange in der Praxis zu warten. Verbringen Sie besser diese Zeit mit Ihrem Kind zu Hause und wenden inzwischen Maßnahmen an, die wir Ihnen eventuell telefonisch empfehlen können.

 

Wenn Sie  unseren Mitarbeiterinnen möglichst genau mitteilen, warum Sie kommen wollen, ermöglichen Sie ihnen, den Termin so einzuplanen, dass wir genügend Zeit für die Probleme Ihres Kindes haben.

 

Außer in dringenden Fällen können Sie auswählen, welcher der Ärzte Ihr Kind behandeln soll. Teilen Sie dies unseren Mitarbeiterinnen mit!

 

Langfristig planbare Termine (z.B. Vorsorgeuntersuchungen) bitten wir Sie, nach Möglichkeit 4-6 Wochen im Voraus anzumelden.

 

Trotz sorgfältiger Planung können durch Notfälle oder unvorhersehbar lange Untersuchungen einmal längere Wartezeiten entstehen, für die wir um Verständnis bitten.

Information zum Praxisablauf zu Corona-Zeiten

 

wir möchten Sie und Ihre Kinder bei Besuch in unserer Praxis vor Infektionen mit dem Coronavirus schützen. Dazu haben wir folgende organisatorische Maßnahmen umgesetzt:

 

  1. Zeitliche Trennung von Terminen für nicht infektiöse Kinder (Vorsorgen, Impfungen usw.) und potentiell infektiöse Kinder, d.h. wir planen Ihre Termine so, dass nicht infektiöse Kinder zeitlich nicht mit potentiell infektiösen Kindern in unserer Praxis zusammentreffen.
  2. Auch räumlich trennen wir die Untersuchungsräume und Wartebereiche so auf, dass potentiell infektiöse Kinde räumlich von nicht infektiösen Kindern getrennt werden.

 

Um dies durchzuführen, bitten wir um Ihre Unterstützung und um Ihr Verständnis für unsere diesbezüglichen Maßnahmen:

 

  1. Bitte melden Sie sich für jeden Praxisbesuch an, damit wir Ihnen entsprechende Termine nennen können.
  2. Wenn ein Familienangehöriger Kontakt zu einem Erkrankten hatte oder erkrankt ist, informieren Sie uns bitte darüber telefonisch.
  3. Es ist Vorschrift, dass Sie, und wenn möglich auch Ihre Kinder, einen Mund-Nasenschutz (chirurgischen Mundschutz oder besser FFP2 Maske) bei Betreten der Praxis tragen.

 

Da wir ohne Testung nicht sicher zwischen einem normalem grippeähnlichem Atemwegsinfekt, einer Influenza und einer Coronavirusinfektion unterscheiden können, bitten wir um Verständnis für folgende Maßnahmen:

 

  1. Halten Sie zu unserem Personal, ausreichenden Abstand und akzeptieren Sie die diesbezüglichen Markierungen.
  2. Unser Team wird Ihre Kinder immer mit Mund- Nasenschutz behandeln.
  3. Zur Begrüßung werden wir auf Händeschütteln verzichten.
  4. Termine können wir nicht mehr mit der bisher gewohnten Flexibilität vergeben, um die obige zeitliche Trennung der unterschiedlichen Patienten zu gewährleisten.

 

Vielen Dank für Ihr Verständnis und Ihre Mithilfe.